logo gross

2015

Hauptversammlung (30. Januar 2015; MR)

85. Hauptversammlung mit Höhepunkten

Am 30. Januar 2015 konnte Präsident Martin Trachsler zwölf Männerriegeler, fünf Mitturner und die Gäste der Frauenriege Engi und des TV Engi zu 85. Hauptversammlung begrüssen.


In den Jahresberichten liessen der Präsident Martin und der Oberturner Jakob Martin das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Leider musste an dieser Stelle in einer Gedenkminute auch vom verstorbenen Mitglied Jakob Disch Abschied genommen werden, während vieles anderes schöne Erinnerungen weckte.

In den folgenden Geschäften folgte dann sehr erfreuliches.

Der erste Höhepunkt war die erfolgreiche Jahresrechnung nach einem arbeitsintensiven Vereinsjahr. Die Einsätze bei der AXPO, Arbeitstagen für die Gemeinde und vieles mehr füllten die Vereinskasse. Die Jahresrechnung schloss mit einem sehr positiven Ergebnis ab und wurde mit Applaus genehmigt. Dank diesem Ergebnis konnten die Mitglieder dem Antrag des Vorstandes sorglos zustimmen, das geplante Skiweekend in Splügen aus der Vereinskasse zu finanzieren.

Der zweite Höhepunkt erfolgte beim Traktandum Eintritte. Mit grossem Applaus konnten die anwesenden fünf Mitturner und ein weiterer Kamerad in den Verein aufgenommen werden, also ein stolzer Zuwachs von sechs Neumitgliedern.

Weiter erfreuliches erfolgte bei den Auszeichnungen, erhielten doch elf Turner einen Geschenkgutschein für das Mitmachen bei mehr als 50% der Aktivitäten. Es waren immerhin deren 54 auf dem Jahresprogramm. Weiter erhielt der Sieger der Jahreskonkurrenz einen tollen „Esskorb“ und der Zweite und Dritte je eine Flasche Wein,

Mit einem feinen Imbiss und gemütlichem Zusammensein bis in die Morgenstunden fand die Versammlung ihren Abschluss.
 
Ps. Die Männerriege freut sich auch weiterhin über neue Turnkameraden

HV 2015 Neue 2
v.l.n.r.: Martin Trachsler (Präsident) Mathias Blumer, Hansjörg Feldmann, Hugo Vögeli, Walter Elmer, Christoph Marti (Neumitglieder)

Neue Trainer (16. Februar 2015; TV+TR)

Turnverein und Turnerinnenriege Engi mit neuem Trainer

Erstmals in der über 100jährigen Vereinsgeschichte des Turnvereins Engi haben sich der Turnverein und die Turnerinnenriege Engi einen gemeinsamen Trainer angeschafft. Das Set besteht aus Jacke, langer und kurzer Hose, T-Shirt mit und ohne Ärmel und einem Hoodie. Es kommt modisch-elegant daher und ist in den Farben von Engi – rot, weiss und schwarz – gehalten. Der Turnverein und die Turnerinnenriege Engi sind damit für jegliche sportliche Aktivitäten bestens gekleidet und freuen sich die kommenden Turnfeste und Anlässen gemeinsam in Angriff zu nehmen.


Ein herzliches Dankeschön von allen Turnerinnen und Turnern gebührt den Sponsoren Glarner Regionalbank, Bäbler und Blumer Generalunternehmung Glarus Süd und Vreni Schneider Sport Elm, welche die Anschaffung des neuen Outfits mit grosszügigen Sponsorenbeiträgen ermöglicht haben.

TV Engi 01

Hauptversammlung (20. Februar 2015; TR)

70. Hauptversammlung der Turnerinnenriege Engi

Am Freitag, 20. Februar 2015 fand im Restaurant Adler die 70. Hauptversammlung der Turnerinnenriege Engi statt.

Unter der Leitung der Vize-Präsidentin Andrea Marti 75, die kurzfristig einspringen musste, blickte die Versammlung mit den verschiedenen Jahresberichten auf ein ereignisreiches und arbeitsintensives Vereinsjahr 2014 zurück. Die Höhepunkte waren das Schauturnen der turnenden Vereine Engi im März und die Teilnahme am Turnfest im thurgauischen Rickenbach-Wilen im Juni gemeinsam mit dem Turnverein Engi.

Im Weiteren standen verschiedene Arbeitseinsätze u. a. an der Hauptversammlung des Glarner Jagdvereins und an der Tagung der Glarner Turnveteranentagung auf dem Jahresprogramm.

Andrea Marti 79 trat auf die diesjährige Hauptversammlung von ihrem Amt als Beisitzerin zurück. Sie war 7 Jahre im Vorstand tätig. Andrea Marti 79 bleibt der Turnerinnenriege Engi aber glücklicherweise weiterhin als Hauptjugileiterin und natürlich als Turnerin erhalten. Barbara Marti wird einstimmig als Nachfolgerin in den Vorstand gewählt.

Mit grosser Freude durfte die Turnerinnenriege Engi in diesem Jahr sechs neue Mitglieder aufnehmen. Die zwei Aktivturnerinnen und die vier Jungturnerinnen nehmen bereits seit einiger Zeit aktiv am Vereinsleben teil.

HV6

Bei den Auszeichnungen und Ehrungen errang Barbara Marti den Sieg in der Jahresmeisterschaft. Christine Hefti wurde für ihre 10-jährige Vereinstreue geehrt und zum Freimitglied ernannt.

Mit dem obligaten Turnerlied wurde die diesjährige Versammlung geschlossen.
Im Anschluss liessen die Anwesenden das vergangene Vereinsjahr mit einer tollen Bildershow nochmals Revue passieren und genossen ein feines Nachtessen aus der Adlerküche.

An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön an den gesamten Vorstand, an die Jugileiterinnen und ganz besonders an die Vize-Präsidentin Andrea Marti 75 für die Leitung der diesjährigen Hauptversammlung.

Hauptversammlung (27. Februar 2015; FTV)

44. Hautpversammlung des Frauenturnvereins Engi

Am Freitag, 27. Februar 2015, konnte die Präsidentin Doris Baumgartner, nach einem gemütlichen Spaghettiplausch, 22 Turnerinnen zur 44. Hauptversammlung des Frauenturnvereins Engi begrüssen.

Das Protokoll der letztjährigen Versammlung, wie auch die Jahresberichte wurden mit Applaus genehmigt. Die Jahresrechnung, erstmals erstellt durch die neue Kassierin, Daniela Luchsinger, schliesst mit einem kleinen Gewinn ab. Erika Haldemann bei den Dienstagsturnerinnen, sowie Vreni Bäbler, Annarös Baumgartner und Daniela Hösli bei den Mittwochturnerinnen wurden als neue Vereinsmitglieder herzlich begrüsst. Fünf Turnerinnen durften auch dieses Jahr wieder für fleissigen Turnstundenbesuch ausgezeichnet werden. Nach 13-jähriger Tätigkeit als Revisorin hat Hanni Baumgartner ihren Rücktritt von diesem Amt bekannt gegeben. Das neue Mitglied Vreni Bäbler stellt sich für dieses Amt zur Verfügung und wird einstimmig gewählt.

Dank dem attraktiven Jahresprogramm ist es dem Frauenturnverein Engi gelungen wieder neue Mitglieder zu finden. Wir freuen uns über weitere Turnerinnen.

ftv fleissige Turnerinnen 2015
Die für fleissigen Turnstundenbesuch geehrten Turnerinnen.

Turnfest (13.-14. Juni 2015; TV+TR)

Seeländisches Turnfest

Die Turnerinnen und Turner aus Engi reisten am Samstag, 13. Juni 2015 ins Berner Seeland, genau genommen nach Büren an der Aare. Die Wetterfrösche hatte ein nasses und trübes Wochenende vorausgesagt, doch in Büren an der Aare erwartete uns strahlender Sonnenschein und sehr heisse Temperaturen. Nach einem kurzen Fussmarsch zum Turnfestgelände mussten sich die zwölf Turner schon bald für den 1. Wettkampfteil vorbereiten. Die Turner zeigten eine überzeugende Leistung und konnten mit der neu einstudierten Barrenvorführung die Note von 8.05 erzielen. Erfreulich ist, dass mehrere junge Turner zur Barrengruppe gestossen sind und dieser hoffentlich auch erhalten bleiben werden.


Im zweiten Wettkampfteil, der Teamaerobic, waren die Turnerinnern gefordert. Auch die acht Turnerinnen haben auf dieses Jahr hin eine komplett neue Teamaerobic-Vorführung eingeübt.

Die Vorführung gelang zwar gut, gefiel aber dem Wertungsgericht weit weniger, so dass nur gerade die Note 7.77 herausschaute. Eine enttäuschend tiefe Note, die keine der Turnerinnen nachvollziehen konnte. Nach diesem Dämpfer oblag es nun den Turnern mit dem Steinheben die Gesamtnote zu retten. Dies gelang super, die acht Turner liessen sich von dem unebenen Untergrund nicht beirren und erreichten die tolle Note von 8.93.

Insgesamt erzielten die Turnerinnen und Turner aus Engi im 3-teiligen Vereinswettkampf die Gesamtnote von 24.75 Punkten, welche in der vierten Stärkeklasse zum 25. Rang reichte.
Nach den absolvierten Wettkämpfen widmeten sich die Turnerinnen und Turner dem gemütlichen Teil des Festes und traten am Sonntagmittag wieder die Heimreise ins Glarnerland an.

Turnfest7

Turnfahrt (12. September 2015; TR)

Die Turnerinnenriege Engi im Wilden Westen

Am Samstag, 12. September 2015 machten sich zehn Turnerinnen mit Bus und Zug auf den Weg ins solothurnische Wolfswil. Nach einem kurzen Fussmarsch erreichten wir unser Ziel – die Go Wild West Ranch. Dort wurden wir bereits von unserem Cowboy „Hot Tommy“ erwartet, welcher uns durch den ersten Programmteil begleitete. Nebst amüsanten Zaubertricks und Cowboy-Geschichten, standen, aufgeteilt in zwei Teams, weitere Herausforderungen wie Pistolenschiessen, Stink-Stiefelweitwurf, Hufeisenwerfen und ein Wild West-Quiz auf dem Programm. Alles in allem ein sehr kurzweiliger und spassiger Vormittag.


Nach einem herzhaften Mittagessen und einer kurzen Verschnaufpause wurden wir im hauseigenen Saloon von der Western Lady Isabel in Empfang genommen. Isabel führte uns in die Künste des Line Dance ein und wir konnten recht schnell zwei verschiedene Choreographien einstudieren. Nach dieser Tanzsession war unser Kurztrip in den Wilden Westen auch schon wieder vorbei und wir traten die Heimreise ins Glarnerland an.

Turnfahrt 2015